Kurzgeschichte

》Gefühle und Gedanken gehen selten Hand in Hand《 sagte er und blickte erwartungsvoll auf sie herunter. Sie antwortete ihm nicht. Blies nur einen perfekten Rauchring durch ihre perfekten roten Lippen. Er begann nervös auf seiner Unterlippe zu kauen. Was würde sie sagen? Warum ließ sie sich so viel Zeit? Da endlich pustete sie den letzten Rauch in die Nacht und ließ die Zigarette fallen. 》Tja weißt du《 flüsterte sie. Er blickte in ihre leeren Augen. 》Meine Gedanken sind leider zu groß um Gefühle zuzulassen, sie haben mich zu oft gebrochen《. Sie gab ihm einen Kuss auf die Wange und verschwand in der Dunkelheit. Wurde von ihr verschluckt weil sie ein Teil von ihr war. Er stand da, hörte den Wind in den Blättern rascheln und spürte immer noch ihre Lippen auf seiner Haut. 

Posted in Uncategorized | Leave a comment